03. September 2015 - Pressemitteilung des Deutschen Zukunftspreises

Bekanntgabe der Nominierungen zum Deutschen Zukunftspreis: Drei Teams in der Endrunde 2015

Pressekonferenz am 16. September 2015, 11.00 Uhr

Drei herausragende Forschungs- und Entwicklungsprojekte sind für den Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation 2015 nominiert. Am 16. September 2015 werden die drei Teams im Rahmen einer Pressekonferenz im Deutschen Museum in München vorgestellt. Neben den Nominierten sprechen Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl, Generaldirektor des Deutschen Museums, Dr. Christoph Braß, Leiter der Abteilung Inland im Bundespräsidialamt und Prof. Dr. Ferdi Schüth, Vorsitzender der Jury des Deutschen Zukunftspreises.

Die Wissenschaftler der nominierten Teams kommen in diesem Jahr aus Hamburg, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Hessen. Die Jury hat sie für die Endrunde des Deutschen Zukunftspreises ausgewählt mit Arbeiten in den Bereichen Sicherheit, Konstruktion und Fertigung sowie medizinischer Wirkstoffforschung. Die Sprecher der Teams stellen ihre Arbeiten und deren Anwendungen vor. Zu den Kriterien des Deutschen Zukunftspreises gehören neben einer innovationsstarken Forschungsleistung auch die Marktfähigkeit des Produktes und die Schaffung von Arbeitsplätzen.

Zur Pressekonferenz

Bekanntgabe der Nominierungen zum Deutschen Zukunftspreis 2015
am 16. September 2015, 11.00 Uhr,
Ehrensaal des Deutschen Museums
Museumsinsel 1, 80538 München

sind die Vertreter der Medien herzlich eingeladen. Bitte melden Sie sich bis 14. September im Büro Deutscher Zukunftspreis, info@deutscher-zukunftspreis.de, oder der Pressestelle des Deutschen Museums presse@deutsches-museum.de an. Im Anschluss besteht bei einem kleinen Imbiss Gelegenheit zu weiteren Gesprächen mit den Mitgliedern der nominierten Teams.

Der Deutsche Zukunftspreis, der Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation, ist mit 250.000 Euro dotiert. Er wird am 2. Dezember durch Bundespräsident Joachim Gauck in Berlin verliehen.

Ausführliche Informationen und Bildmaterial über die Nominierungen sind ab der Bekanntgabe am 16. September 2015 im Presseservice unter www.deutscher-zukunftspreis.de zu finden.

Pressekontakt

Büro Deutscher Zukunftspreis
Dr. Christiane A. Pudenz
Cuvilliésstr. 14
81679 München
Tel.: + 49 (0) 89 / 30 70 34 44
E-Mail: info@deutscher-zukunftspreis.de
www.deutscher-zukunftspreis.de