21. November 2017 - Pressemitteilung des Deutschen Zukunftspreises

Deutscher Zukunftspreis 2017 - Ein Team aus Baden-Württemberg gehört zu den Nominierten

In rund einer Woche, am 29. November, ist es soweit – die mit Fachleuten aus Wissenschaft und Wirtschaft besetzte Jury tagt ein weiteres Mal und bestimmt den Gewinner des Preises des Bundespräsidenten für Technik und Innovation. Es bleibt spannend bis zum Abend. Dann wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das Preisträgerteam benennen und mit dieser hochrangigen Ehrung auszeichnen.

Eines der für die Endrunde ausgewählten drei Teams ist in Karlsruhe beheimatet. Dr.-Ing. Stefan Schulz und seine Kollegen von der Vincent Systems GmbH haben neuartige, besonders leichte und kleine Handprothesen entwickelt, die sich auch für Kinder und Jugendliche eignen. Zudem schufen sie ein modulares Prothesensystem, das selbst einzelne Finger oder Teile einer Hand ersetzen kann. Die innovativen Prothesen verfügen als weltweit erste serienmäßig über einen künstlichen Tastsinn.

Jedes Jahr erhalten weltweit rund 10.000 Menschen eine elektronisch gesteuerte Prothese. Aber die verfügbaren Handprothesen waren zu schwer und groß für Kinder, Jugendliche und Menschen mit kleinen und schlanken Händen. Die vergleichsweise große Zahl an Menschen, denen einzelne Finger oder Teile einer Hand fehlen, konnte bisher nur mit passiven Schmuckprothesen versorgt werden. Das von den Forschern aus Karlsruhe entwickelte Baukastensystem für bionische Teilhandprothesen beseitigt dieses Manko.

Die Technologie des Karlsruher Teams ist bereits erfolgreich am Markt eingeführt: in Form von Handprothesen für unterschiedliche Versorgungsniveaus - etwa als erste speziell auf Kinder und Jugendliche zugeschnittene Hightech-Hand mit einzeln beweglichen Fingern. Zusammen mit dem flexiblen Partialhandsystem lassen sich weit mehr Menschen erreichen als mit bisherigen Handprothesen. Potenzial hat die neue Technik zudem in medizinischen Orthese-Produkten - etwa, um Menschen mit Lähmungen nach einem Schlaganfall zu unterstützen.

Die Verleihung des Deutschen Zukunftspreises 2017 am 29. November 2017 ist ab 18.00 Uhr per Livestream zu erleben, das ZDF sendet die Veranstaltung ab 22.15 Uhr, Moderation Dirk Steffens, ZDF.