19. April 2018 - Pressemitteilung des Deutschen Zukunftspreises

2. Mai 2018 in Berlin - PerspektivForum Deutscher Zukunftspreis
Bundespräsident Steinmeier im Gespräch mit Jugend forscht- und Zukunftspreis-Gewinnern

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier diskutiert am 2. Mai um 18.00 Uhr in Berlin mit Preisträgerinnen und Preisträgern von Jugend forscht über „Digitalisierung als Innovationsmotor – Chancen und Herausforderungen“. Das Gespräch bildet den Abschluss des zweitägigen PerspektivForums Deutscher Zukunftspreis, bei dem sich am 1.und 2.Mai Gewinner des Deutschen Zukunftspreises und junge Studierende verschiedener Wissenschaftsbereiche generationenübergreifend über ihre Ideen und Erfahrungen austauschen.

Die früheren Preisträgerinnen und Preisträger des Jugend forscht Bundeswettbewerbs diskutieren unter anderem mit den Gewinnern des Deutschen Zukunftspreises 2017, Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin, Dr. Simon Haddadin und Sven Parusel, sowie Prof. Dr. Volker Hohmann und Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster, ebenfalls Preisträger des Deutschen Zukunftspreises. Im Zentrum der Gespräche stehen Themen wie „Zukunft der Arbeit im Zeitalter der Digitalisierung“ und „Wissenschaft und digitale Transformation“.

Die Ergebnisse des PerspektivForums diskutieren die Jugendlichen zum Abschluss mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und stellen sie ihm und den Gästen der Abschlussveranstaltung am 2.Mai ab 18.00 Uhr vor.

Zu diesem Gespräch mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier
am 2. Mai 2018, 18.00 Uhr (Einlass 17.15 Uhr bis 17.45 Uhr)
in die BOLLE Festsäle, Alt Moabit 98, 10559 Berlin

laden wir Medienvertreterinnen und Medienvertreter herzlich ein.

Bitte melden Sie sich unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort und Medium sowie einer Kopie des Presseausweises an:
E-Mail: info@deutscher-zukunftspreis.de oder per Fax 089-39 29 87 31
Die Akkreditierung endet am Montag, 30. April 2018, 9.00 Uhr.

Veranstalter des PerspektivForums sind der Deutsche Zukunftspreis und die Stiftung Jugend forscht e.V. Die Google Zukunftswerkstatt engagiert sich als Gastgeber.